Kleinwasserkraftwerk Rapuni

Kunde

Chalabi architects & partners ZT GmbH

Standort

Albanien

Projektdauer

2008 - laufend

Leistungen

Projektentwicklung (Weiterführung Machbarkeitsstudie Posch&Partner), Konzessions- und Einreichplanung, Ausschreibungen Gesamtanlage, Ausführungsplanung und statisch-konstruktive Bearbeitung, Beratung während aller Phasen des Projektes

PDF-Download
  • Konzessions- und Einreichplanung
  • Ausschreibungen Gesamtanlage
  • Statisch-konstruktive Bearbeitung
  • Ausführungsplanung

Ziele des Projektes

Ziel ist die Implementierung der Kleinwasserkraftwerksanlage Rapuni als Kaskadenanlage mit zwei Kraftwerken am Rapuni-Fluss im Osten Albaniens nahe der Ortschaft Librazhd. Beide Anlagen verfügen über eine Wasserfassung mittels Tiroler Wehr und nachgeschaltetem Entsanderbauwerk, eine GFK-Druckrohrleitung (2,9 km bzw. 3,7 km) und ein Krafthaus mit Unterbringung der Francis-Turbinensätze. Die hydromechanische Ausrüstung wurde von der österreichischen Turbinenfirma Kössler geliefert.

Projektkennzahlen

Rapuni KW-KaskadeRapuni 1Rapuni 2
Ausbauwassermenge (m³/s)    5,36,6
Fallhöhe (m)10075
Leistung (MW) 4,5 3,8
Turbinentyp Francis-Spiralturbine    Francis-Spiralturbin

Projektinhalt

Aufbauend auf einer Machbarkeitsstudie von Posch&Partner 2007 erfolgte von der iC die Gesamtplanung und Ausschreibung der Kraftwerkskaskade Rapuni 1 und Rapuni 2 mit begleitender Bauherren-Beratung während aller Projektphasen.

Leistungen der iC

Projektentwicklung (Weiterführung Machbarkeitsstudie  Posch&Partner), Konzessions- und Einreichplanung, Ausschreibungen Gesamtanlage, Ausführungsplanung und statisch-konstruktive Bearbeitung, Beratung während aller Phasen des Projektes.