Schloss Leopoldsdorf

Kunde

fuchsbilcher_gnilsen_architects

Land

Österreich

Projektdauer

2007 - 2011

Leistungen

Statisch konstruktive Bearbeitung, Haus- und Elektrotechnikplanung, Bauaufsicht Bautechnik, Haus- und Elektrotechnik und Bauphysik

PDF-Download
  • Statisch konstruktive Bearbeitung
  • Haus- und Elektrotechnikplanung
  • Bauaufsicht Bautechnik

Ziele des Projekts

Sanierung des Wasserschlosses Leopoldsdorf

Projektbeschreibung

Die umfangreiche Renovierung umfasste die Trockenlegung, den Um- und Ausbau der drei Geschosse und der zwei Turmzimmer sowie die Sanierung der Fassaden und des Daches, wobei insbesondere die haus- und elektrotechnischen Anlagen komplett erneuert wurden. Das im 13. Jahrhundert erbaute und 1880/90 umgebaute Wasserschloss hat eine Bruttogeschoßfläche von 1.910 m² und gliedert sich in die Geschoße EG, OG 1, OG 2, OG 3 und in zwei Turmzimmer, welche im 4. Obergeschoß situiert sind.

Projektkennzahlen

Errichtet: 13. Jahrhundert
Umgebaut: 1880/90
Bruttogeschoßfläche: ca. 1.910 m²

Projektbesonderheiten

Die Sanierung der Fassaden, Fenster und Türen, Dächer sowie historischer Gewölbe und Mauern musste aufgrund der umfangreichen Auflagen des Denkmalschutzes stets in Abstimmung mit den Behörden durchgeführt werden.

Leistungen

Die iC war im Rahmen der Generalsanierungs- und Instandsetzungsarbeiten des Wasserschlosses Leopoldsdorf mit den Leistungen der statisch-konstruktiven Bearbeitung, der Haus- und Elektrotechnikplanung, der Örtlichen Bauaufsicht (Bautechnik, Elektrotechnik, Haustechnik) und der Baustellenkoordination beauftragt.

© iC
innovativ | integrativ | international
Dimensionen, die unsere Praxis prägen