Sprengung für neue Donaubrücke

|   News

A26 Linz

Am 3.9.2019 erfolgte an der Baustelle für die neue Donaubrücke im Zuge der A26 in Linz eine kontrollierte Sprengung einer 1.500 Tonnen schweren Felsnase. Die Sprengung verlief erfolgreich gemäß den Planungen des spreng- und erschütterungstechnischen Gutachtens der iC. Für die Sprengung wurden der gesamte Baustellenbereich auf einer Länge von 600 Metern entlang der B127, auf dem gegenüberliegenden Donauufer die Eferdingerstraße (B129), die ÖBB-Gleise, der Donauradweg und die Donau inklusive Schifffahrt für eine halbe Stunde gesperrt.

© iC
innovativ | integrativ | international
Dimensionen, die unsere Praxis prägen