Wien Museum Neu

Kunde:

Museen der Stadt Wien

Land:

Österreich

Zeitrahmen:

von 01.06.2019 bis 31.12.2025

Leistungen:

Bauaufsicht und Bauleitung
ÖBA Hochbau
ÖBA Elektrotechnik
ÖBA Haustechnik

PDF-Download
  • Örtliche Bauaufsicht
  • Fachbauaufsicht für Bau, Elektro, HKLS und MSR

Ziele des Projekts

Das Projekt "Wien Museum NEU" ist das zentrale kulturpolitische Projekt der Wiener Stadtregierung. Das 1959 eröffnete, von Oswald Haerdtl geplante Gebäude soll im Zuge der Erweiterung und Sanierung zu einem zukunftsweisenden Stadtmuseum ausgebaut werden, mit mehr Platz für Ausstellungen, adäquaten Flächen für Vermittlung und Schulklassen, funktionalen Räumen für Veranstaltungen und ansprechender Kulinarik.

Projektbeschreibung

Örtliche Bauaufsicht (Bau u. TGA) für die Sanierung und Erweiterung des denkmalgeschützten Wien Museums am Karlsplatz.

Projektkennzahlen

Geplant ist ein erweiterter Solitärbau mit starker Präsenz, der mit zwei zusätzlichen Geschossen ausgestattet wird. Mit der Realisierung steht dem Museum in Zukunft eine Nettonutzfläche von rund 12.000 m² zur Verfügung (bisher: 6.900 m²). Für die Dauerausstellung sind über 3.000 m² (statt bislang ca. 2.000 m²) vorgesehen. Das Sonderausstellungsgeschoss alleine bietet über 1.200 m².

Projektbesonderheiten

Das Gebäude des Wien Museums wurde 1959 eröffnet und steht unter Denkmalschutz. Die Bauarbeiten finden innerstädtisch unter beengten Platzverhältnissen statt, was eine Herausforderung für die Baustellenlogistik darstellt.

Leistungen

Die iC in ARGE mit Spirk + Partner wurde beauftragt die Örtliche Bauaufsicht mit Fachbauaufsicht für Bau, Elektro, HKLS und MSR für das Projekt Wien Museum NEU durchzuführen.

© iC
innovativ | integrativ | international
Dimensionen, die unsere Praxis prägen