Bildungscampus Landgutgasse – Neubau

Kunde:

Magistrat der Stadt Wien, MA 19

Land:

Österreich

Zeitrahmen:

von 01.04.2019 bis 31.12.2021

Leistungen:

Generalplanung
Vorentwurf, Entwurf, Einreichung

PDF-Download
  • Generalplanung
  • Vom Vorentwurf bis zur Einreichung
  • openBIM-Projekt

Ziele des Projekts

Das Projekt „Neubau Bildungscampus Landgutgasse“ ist Teil des neuen Wiener Campusmodells, das den Bau von mehreren Bildungscampus vorsieht. Die weitere Steigung der Bildungsqualität im urbanen Raum soll durch die Vernetzung aller schulischen Altersklassen an einem Standort realisiert werden.

Projektbeschreibung

Die iC ist in einer ARGE mit dem Architekturbüro schluder architektur ZT mit der Generalplanung beauftragt.

Projektkennzahlen

Der Bildungscampus Landgutgasse ist der Neubau einer Ganzjahres- und Ganztages-Bildungseinrichtung für ca. 1.425 Kinder von 0 bis 16 Jahren und besteht aus drei Kleinkinder- & neun Kindergartengruppen, 29 Ganztagesschulklassen (VS & NMS), vier berufsvorbereitenden Klassen, einer Bibliothek, einem Therapieraum, Sonderunterrichtsräumen, drei Aufwärmküchen, zwei Speisesälen, einem Bewegungsraum, einer Musikschule (mit 13 Klassen), einem Bandproberaum, zwei Normturnhallen, einem Gymnastiksaal, drei Gärten mit Spielflächen und einem Veranstaltungssaal für 180 Personen. Insgesamt steht eine Nettonutzfläche von rund 17.000 m² zur Verfügung.

Projektbesonderheiten

Besonderer Wert wird bei diesem openBIM-Projekt auf Energieeffizienz und zukunftsorientierte Planung gelegt. Geplant sind Photovoltaik-Paneele am Dach für eine möglichst hohe autarke Nutzung, Wärme- und Kälteerzeugung mittels hocheffizienter Wärmepumpen und Tiefensonden (behagliche Flächen- Wärmeabgabe über Fußboden und Bauteilaktivierung) und eine Fassadenbegrünung für ein verbessertes städtebauliches Klima.

Leistungen

Generalplanung vom Vorentwurf bis zur Einreichung (in einer ARGE mit schluder architektur ZT).

© iC
innovativ | integrativ | international
Dimensionen, die unsere Praxis prägen